News

16.11.2020

ORANGE THE WORLD 2020

Weltweite Kampagne von 25. November bis 10. Dezember

Unter der Schirmherrschaft von Schauspielerin Ursula Strauss erstrahlen im Rahmen der 16-tägigen UN Women Kampagne 219 öffentliche und private Gebäude und Objekte in Österreich in der Farbe der Solidarität: Orange.

Orange the World - 16 Tage gegen Gewalt an Mädchen und Frauen - (c) si österr. union
Orange the World - 16 Tage gegen Gewalt an Mädchen und Frauen - (c) si österr. union
loading...

Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen – dies ist das Ziel der internationalen UN Women Kampagne ORANGE THE WORLD, bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orange Licht erstrahlen. Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, welche jährlich zwischen dem 25. November – dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – und dem 10. Dezember – dem Internationalen Tag der Menschrechte und zugleich Soroptimist-Tag – stattfinden, werden in Österreich seit 2017 gemeinsam von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-Moon Centre for Global Citizens und HeForShe Graz umgesetzt. Erste Group Bank AG, Energie Steiermark, T-Mobile Austria GmbH, UNIQA Österreich Versicherungen AG und die Raiffeisen Bankengruppe Österreich unterstützen diese wichtige Awareness-Kampagne heuer als Sponsoren in Österreich.

Bereits zum dritten Mal in Folge Schirmherrin der Kampagne in Österreich ist Ursula Strauss. Die Schauspielerin engagiert sich stark im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und tritt dafür ein, dass Gewaltopfer die Chance erhalten, sich mit ihren Erfahrungen in der Öffentlichkeit positionieren zu dürfen. Wie wichtig die Bewusstseinsbildung der Bevölkerung zu diesem Thema auch in Österreich 2020 immer noch ist, zeigen die Statistiken: 20 Prozent aller österreichischen Frauen ab 15 Jahren waren bereits von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen. 35 Prozent aller Frauen in Österreich wurden bereits sexuell belästigt. Viele Frauen sehen jedoch noch immer von Anzeigen ab. Der Handlungsbedarf ist weiterhin riesig, weshalb sich ORANGE THE WORLD auf Bewusstmachen, Vorbeugen und Reagieren fokussiert.

Um die Thematik in den öffentlichen Diskurs zu rücken, wird auch dieses Jahr in ganz Österreich ein sichtbares – oranges – Zeichen gesetzt. Die praktische Umsetzung der Kampagne in den Bundesländern wird von den 60 Soroptimistclubs in ganz Österreich forciert. „Die Bekämpfung der Gewalt an Frauen ist eines der obersten Ziele von Soroptimist International. Durch unser flächendeckendes Netzwerk in ganz Österreich war es uns auch heuer möglich, ein aktiver Partner für UN Women zu sein.“, erklärt Unionspräsidentin Dr.in Eliette Thurn. Das Wiener Volkskundemuseum, die Albertina, der Uniqa Tower, der Grazer Uhrturm, das Goldene Dachl in Innsbruck und das Schloss Mirabell in Salzburg sowie das Vorarlberger Landestheater in Bregenz – dies sind einige der bekanntesten Beispiele der mehr als 160 öffentlichen Gebäude in Österreich, die orange beleuchtet werden. Die Anzahl der beleuchteten Gebäude konnte somit seit dem österreichischen Start der Kampagne 2017 beinahe verdreifacht werden.

Der erfolgreiche Schwerpunkt von 2019, welcher auf der Einbeziehung von Krankenhäusern und der Sichtbarmachung der dort beschäftigten Opferschutzgruppen lag, wird 2020 weitergeführt. So erstrahlen wieder zahlreiche Krankenhäuser in orangem Licht. Zusätzlich liegt der Fokus dieses Jahr auf den Universitäten – im Besonderen medizinischen Fakultäten. In diesem Zusammenhang werden auch interdisziplinäre Podiumsdiskussionen zum Thema Gewalt an Frauen organisiert. Es wird Vieles umgesetzt werden in den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen – und die Botschaft ist klar: Hinsehen. Handeln.

mehr...

08.10.2020

Feierliche Amtsübergabe in kleinem Rahmen

Der neue Vorstand beginnt mit Freude und Elan die nächste Amtszeit!

Die Übergabe der Präsidentschaft von Petra Koch an Doris Grüger konnte coronabedingt heuer leider nur im kleinen Vorstandskreis stattfinden.



Dank an Petra Koch und ein herzliches Willkommen an Doris Grüger!
Dank an Petra Koch und ein herzliches Willkommen an Doris Grüger!

Unsere neue Präsidentin Doris bedankte sich bei Pastpräsidentin Petra mit Blumen und einem Korb voller Köstlichkeiten, für ihren hervorragenden Einsatz als Präsidentin. Petra wünschte Doris mit Blumen tolle Erfahrungen und eine gute Zeit als unsere Präsidentin für die kommenden zwei Jahre. Die anwesenden CS wurden von Petra mit Orange the World MNS Masken erfreut.

Text: Gertraud Dareb


mehr...

14.07.2020

Treffen der Soroptimistinnen

Club Klagenfurt an Wörthersee



mehr...
Walker.jpg

26.05.2020

In liebem Gedenken an Herta Fauland

„Und meine Seele spannte weit die Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.“


Foto: https://kaernten.orf.at/stories/3042288/
Foto: https://kaernten.orf.at/stories/3042288/

Mit diesem Zitat von Josef Freiherr von Eichendorf auf ihrer Trauerkarte ist angedeutet, wie feinfühlig und tiefsinnig unsere langjährige Clubschwester Herta Fauland bis zu ihrem Tod im 91. Lebensjahr geblieben ist. Mit Leib und Seele war sie Schauspielerin, spielte unterschiedlichste Rollen in ihrem Leben und verkörperte immer wieder auch sich selbst in den Theatergeschichten. Lange Jahre prägte sie auf der Bühne und im Hintergrund die Geschichte des Stadttheaters in Klagenfurt und war sehr oft auch bei den Komödienspielen im Schloss Porcia präsent. Vor allem in der Zeit, als sie die Schauspielschule Odeon errichtete und führte, waren einige Clubschwestern in der Zusammenarbeit mit ihr intensiv eingebunden und unterstützten sie in vielfältiger Form, da der rührigen Grande Dame des Theaters das schwindende Augenlicht zunehmend zu schaffen machte. Mit Lebenslust und Theatralik spielte Herta Fauland die Rollen des Lebens – traurige und heitere, schroffe und liebevolle – dankbar behalten wir sie so in Erinnerung.


Birgit Leitner


mehr...

11.05.2020

Charterfeier unseres neuen Friendship - Link SI Club Pinneberg / Deutschland


Durch soroptimistische und freundschaftliche Verbindungen unserer Präsidentin Petra Koch zum SI – Club Hamburg Hansestadt bekamen wir einen neuen Linkclub.
In einer kleinen Gruppe reisten wir noch vor der Coronakrise in die Kreisstadt Pinneberg bei Hamburg. Schon am Flughafen wurden wir von den Hamburger CS mit einem Umtrunk empfangen. Bei einem ungezwungenen Get -Together lernten wir die CS aus Pinneberg und anderer Clubs kennen.
Am Samstag stand Hamburg zu Fuß am Programm. Mit CS von SI Hamburg Hansestadt ging es von Landungsbrücken in die Elbphilharmonie und die Speicherstadt alt. In der Hafencity entstehen interessante und nachhaltige Wohnprojekte. Und immer die Elbphilharmonie aus allen möglichen Blickwinkeln.
Am Nachmittag besuchten wir die feierliche Charterfeier. Sehr berührend und persönlich wurden die 25 CS von ihren Patinnen den anwesenden CS aus ganz Deutschland und Österreich, den benachbarten Serviceclubs und der Öffentlichkeit vorgestellt.
Regine Vögele, Schatzmeisterin SIE und Vertreterin SIE vom SI Club Waldviertel Schrems überreichte der Gründungspräsidentin Regina Rudolf die Charterurkunde.
Die Friendship – Linkurkunden wurden unterzeichnet und überreicht.
Die Feier wurde von einem tollen Vortrag und festlichem Klavierspiel umrahmt.
Nach dem perfekten nordischen Galadinner wurde abgetanzt und nette Gespräche gepflogen.
Das Charterprojekt unter dem Titel ,,Vermook di wat“ (Gönn´ dir etwas) löste breiten Zuspruch aus. Hierbei werden Frauen im Rentenalter, die von Altersarmut betroffen sind, unterstützt.
Es war für uns ein spannendes und schönes Wochenende. Terminvorschläge für einen Besuch der Pinnebergerinnen an den Wörthersee sind schon in Planung.


Autorin: Gertraud Dareb

mehr...
Pinne1.jpg